Segen

„Er zog aber seine Straße fröhlich“

Neues Testament, Apostelgeschichte Kapitel 8, Vers 39

Abendgebet

Herr, mein Gott, ich danke dir, dass du diesen Tag zu Ende gebracht hast; ich danke dir, dass du Leib und Seele zur Ruhe kommen lässt. Deine Hand war über mir und hat mich behütet und bewahrt. Vergib allen Kleinglauben und alles Unrecht dieses Tages und hilf, dass ich allen vergebe, die mir Unrecht getan haben. Lass mich in Frieden unter deinem Schutz schlafen und bewahre mich vor den Anfechtungen der Finsternis. Ich befehle dir die Meinen, ich befehle dir dieses Haus, ich befehle dir meinen Leib und meine Seele. Gott, dein heiliger Name sei gelobt. (Dietrich Bonhoeffer)

„Oh yes, the past can hurt. But the way I see it, you can either run from it, or learn from it.“

König der Löwen – Rafiki // Nachdenk-Gedanke von Saskia beim Gottesdienst am 3.6.2018 im Jugendtruck.

„Gesegnet sei dein Weg“

„Gesegnet sei dein Weg – Gott bewahre dich vor Unfall und Gefahr – Er schenke dir einen guten Freund an deiner Seite – Er bewahre dich vor Überheblichkeit – Er lasse dein Herz weit werden und deinen Verstand seine Grenze erkennen – Er schenke Dir Vertrauen in seinen Weg mit dir.“

„Friede sei mit euch“

So sagte der auferstandene Jesus zu seinen Wegbegleitern und Freunden, die zusammengekommen waren und aus Angst die Türen fest verschlossen hatten. Johannes 20, 19+21

„Möge Gott segnen, woran wir arbeiten.“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: